Terminkalender

Workshop Katazome (japanischer Blaudruck)
Freitag, 17. Mai 2019, 11:00 - 18:00

Zweitägiger Workshop Katazome (japanischer Blaudruck) mit Ulrike Bogdan

Katazome ist die japanische Variante des Blaudrucks. Eine ungefährliche, leicht herzustellende Paste wird durch vorbereitete Schablonen aufgetragen. Nach dem Trocknen wird der Stoff in einer umweltfreundlichen Indigoküpe blau gefärbt. Die Muster, die mit der Paste bedeckt waren, setzen sich nach dem Auswaschen der Paste weiß ab. Indigo ist ein Pflanzenfarbstoff, der nicht in einem normalen ‚wir werfen alles ins Wasser und färben damit‘-Prozess verwendet werden kann, sondern bei dem der Farbstoff in eine sogenannte Küpe umgewandelt werden muss. Die Fructose-Indigoküpe, die hier verwendet wird, ist umweltfreundlich, weil sie kein amphibien- und reptilien-schädigendes Hydrosulfit enthält, sondern tatsächliche Fructose (Fruchtzucker).

Der Kurs richtet sich an Anfängerinnen wie Fortgeschrittene im Indigofärben und soll einen Einblick in diese alte ostasiatische Färbetechnik bieten, mit der man schöne, sich wiederholende Muster erzeugen kann. Anfängerinnen lernen, ihre erste Indigoküpe selbst anzusetzen. Fortgeschrittene Indigofärberinnen können mit der Fructose-Indigoküpe experimentieren. Voraussetzung ist die Freude am Experimentieren und an Handarbeiten. Sehr kleine Schablonen können vor Ort selbst hergestellt werden, größere Schablonen werden gestellt.

Die Teilnehmerinnen können ebenfalls eigene Schablonen mittlerer Größe mitbringen. Geeignet sind Schablonen aus dickeren Kunststoffen, die auch für Wandschablonen genommen werden. Sie sollten allerdings eine Größe von DIN A4 nicht überschreiten. Es werden auch antike Schablonen aus Japan zur Anschauung gezeigt.

Der Kurs ist zweigeteilt, am ersten Tag werden die Küpen in Gruppen von 2–3 Personen angesetzt. Danach wird die Paste angerührt und aufgetragen. Während die Küpen abkühlen und die Muster trocknen, gibt es eine Einführung in Katazome und seine Geschichte in Japan. In der zweiten Kurseinheit werden die nun trockenen Muster in den Küpen gefärbt.

Die Kursdauer beträgt insgesamt 12 Stunden in zwei 6-Stunden-Einheiten.            Die Kurskosten belaufen sich auf 130 EUR inkl. Material pro Person.

Anmeldung ist ab sofort möglich und die Teillnehmerinnen können sich bis einschließlich 14. Mai 2019 anmelden. Anmeldungen richten sich bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Es wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten, weswegen eine Anzahlung von 50 EUR notwendig ist. Sollte eine Abmeldung erfolgen, dann bitte bis spätestens 14. Mai 2019. Bis zu diesem Zeitpunkt kann die Anzahlung auch zurückerstattet werden. Danach verfällt die Anzahlung.

Der Kurs findet bei einer Mindestteilnehmerinnenanzahl von 5 Personen statt. Es können sich maximal 10 Personen anmelden. Sollten die 5 Personen nicht zusammen kommen, wird die Anzahlung natürlich rückerstattet.

Zahlungsmodalitäten werden per Mail geklärt.

Alle Teilnehmerinnen sollten ausgewachsen sein, eigenständig arbeiten können und keiner Aufsicht mehr bedürfen.

 

Mitbringen sollten die Teilnehmerinnen

  • Arbeitskleidung und/oder eine längere Schürze. Indigo färbt gut, auch die Bekleidung.
  • Handschuhe. Normale, starke Haushaltshandschuhe reichen.
  • eigenes Material zum Färben, das die Größe eines T-Shirt nicht überschreitet.
  • Alte Bettwäsche aus Baumwolle oder Leinen, andere Baumwoll- und Leinenstoffe, feine Seidenstoffe in überschaubarer Größe, sowie Schals und T-Shirts sind brauchbar. Nicht brauchbar sind Stoffe aus Kunstfasern wie Nylon, Acryl, Polyamid und ähnlichen synthetischen Fasern.
  • Die Stoffe sollten keine strukturierte Oberfläche haben, da auf dieser die Paste nicht gut hält und Muster verschwimmen.
  • Die Stoffe sollten vorgewaschen und gebügelt sein. Gut möglich ist es z.B. Quadrate und Rechtecke für ein Patchworkprojekt zu färben.
  • Geduld und Zeit.
  • Gesunder Menschenverstand. Die Küpe ist zwar nicht gefährlich, aber man sollte trotzdem nicht unvorsichtig damit umgehen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.